In der Saison 1997 gab es nach Jahrzehnten wieder eine Prinzengarde. Georg Krammer fand 14 fesche Teisendorfer Mädels, die bereit waren mitzumachen. Rita Kapferer studierte die Tänze, Monika Prutzer nähte die Kostüme, Georg Krammer bestellte die Stiefel und alles was eine Garde so braucht. Die Garde hat seitdem drei Mal neue Gardekostüme bekommen, aber das Allererste wird immer noch bei den Faschingszügen getragen.

2017 gibt es die Teisendorfer Garde seit 20 Jahren. Sie war in Frankreich, in der Schweiz, natürlich auch in Österreich. Sie hat hunderte von Auftritten gemeistert und ihr Publikum in Nah und Fern begeistert.

Immer wieder hatte die Garde den Wunsch, einen Showtanz mit ausgefallenen Kostümen einzustudieren. Es entstanden „Coyote Ugly“ „Tanz der Vampire“, „Ghostbusters“ und „Westside Story“. Auch beim Gardetanz gibt es seit einigen Jahren fantasievolle Kostüme, passend zu einem musikalischen Thema.

2017 tanzte die Garde unter der Leitung von Ann-Kathrin Huber zum Thema: „Flight through time“.

Teisendorfer Garde
Garde 2017:
1. Reihe: Verena, Verena, Lisa; 2. Reihe: Yvonne, Steffi, Nadine; 3. Reihe: Gitti, Andrea, Tina, Theresa und Antonia; Hinten: Andi und Stella